Kürbis-Burger-Buns


Diese leckeren Kürbisbuns sind ein toller Rahmen für einen herbstlichen Burger - und geben dem Ganzen dazu noch eine spannende Farbe; außen knackig gebacken und innen leuchtend gelb. Der leichte Kürbisgeschmack der Buns harmoniert wunderbar mit dem Fleisch des Burgers - ein runde (Herbst-) Sache! Das Rezept ergibt sechs mittelgroße Buns. Wer mag kann natürlich auch mehr oder weniger Buns aus dem Teig formen - je nachdem wie groß die Burger werden sollen.


200g Hokkaido Kürbis entkernt und in Würfel geschnitten (Schale dranlassen)
270g Wasser
42g (1 Würfel) Frischhefe
15g Zucker
14g Salz
50g Olivenöl
620g Weizenmehl Type 550
1 Eigelb
1 EL Milch
4 EL schwarzer Sesam

Kürbis in kochendem Wasser etwa 10 Minuten weich kochen. Abgießen und dabei das Kochwasser auffangen.

Das abgekühlte Kochwasser, die Hefe und den Zucker vermischen und etwa 5 Minuten gehen lassen.

Kürbis etwas abkühlen lassen und dann mit einer Gabel zu einem Brei verarbeiten.

Mehl, Salz,Olivenöl und Kürbis zum Hefewasser geben und etwa 10 Minuten auf Stufe 1 und 2 Minuten auf Stufe 2 zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig löst sich vom Rand der Schüssel, aber nicht vom Boden.

Etwa 20-30 Minuten in der Schüssel zur doppelten gehen lassen, dann 6 Buns à ca. 200g formen (wer sie kleiner mag kann auch acht Buns machen) und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech abgedeckt weitere 20-30 Minuten gehen lassen, bis die Buns ungefähr das doppelte Volumen erreicht haben. Währenddessen den Ofen auf 230°C vorheizen.

Buns auf dem Blech mit dem Ei-Milchgemisch bestreichen, mit Sesam bestreuen und in den Ofen geben, etwa 20 Minuten backen.


Kürbisburgerbuns Teig vor Stockgare
Teig vor Stockgare
Kürbisburgerbuns Teig nach Stockgare
Teig nach Stockgare
Kürbisburgerbuns Teig vor Stückgare
Teig vor Stückgare
Kürbisburgerbuns Teig nach Stückgare
Teig nach Stückgare
Kürbisburgerbuns gebacken
Gebackene Kürbis-Buns
Kürbisburger
Teig nach Stückgare